•  E-M@il  •  Newsletter  •  Nachrichten  •  Links 

News
 Worum geht's?
 Berichte
 Bilder/Flyer
 Gästebuch
 Forum
 Links
 Shop

Berichte

Frauenfeindlichkeit und Schwulendiskriminierung in Musiktexten

- Presseerklärung des LSVD

- SZ Aktikel der Jump Seite

Hip Hop mal anders: Bericht vom Jugenserver-Saar


 

Hip Hop mal anders!

Um zu zeigen, dass Hip-Hop und Rap mehr sein können als dass, was man täglich im Fernsehen davon sieht organisierte youthsee am 28.01.05 ein Konzert im Juz St.Ingbert in Zusammenarbeit mit Beatz for Peace welche uns die Crew Yin & Yanxtaz sowie Dj Da Real aus Stuttgart gesendet haben. Neben den Liveauftritten gab es Infos zur Aktion. Der Eintritt war frei, wer es verpasst hat kann sich die Bildergalerie ankucken oder folgenden Artikel von Youthsee durchlesen:

...Nach langem Warten ging es doch noch los. Ein Bericht über das Konzert gegen frauen- und schwulenverachtende Musiktexte am 28.01.05 im Juz St.Ingbert.Es war schon nach 19 Uhr, offiziell hatte die Veranstaltung schon begonnen, doch die Musiker waren noch nicht zu sehen. Sie kamen erst mit über einer Stunde Verspätung an, da sie noch in einem Stau und einem Schneesturm festsaßen. 'Wir dachten schon, wir würden nie ankommen!', so einer der Crewmitglieder. Doch nach dem beheben einiger technischer Probleme und bei einer kurzen Entspannungsphase ging es nach langem warten doch noch los.
Nach dem Auftritt der Yin & Yanxtaz aus Stuttgart legte Dj DaReal noch einige Zeit lang auf. Zwischendurch gab es noch einige Freestyles und Battles. Bemwerkenswert war auch die gute Mischung des Publikums, das bis auf einige Ausnahmen gekommen war um sich friedlich zu amüsieren und zu informieren. Die besagten Ausnahmen versuchten ihr bestes, um uns ihre Abneigung mitzuteilen. "Wenn ihr schwule Musik macht, hauen wir euch auf`´s Maul!", dies war eine der ungekürzten Aussagen der Veranstaltungsgegner. Doch dies zeigt uns nur, wie wichtig es ist an dem Thema weiter zu arbeiten.

Zum Hintergrund der Veranstaltung:
Youth see ist eine Jugendorganisation aus St.Ingbert und Umgebung. Derzeit setzen wir uns gegen diskriminierende Musiktexte ein, da einige Rapgruppen sowie Künstler mit derartigen Texten momentan erfolgreich sind. Somit wird Frauenfeindlichkeit und Schwulen/Behindertendiskriminierung Gesellschaftsfähig. Bei Gesprächen über das Thema wurde uns oft gesagt, dass es eben gute Musik wäre und der Text unwichtig sei. Doch wir sehen das anders, denn der einzigste Unterschied zwischen Punk und Rechtsrock ist auch der Text, dennoch macht es ein riesen Unterschied, welcher Richtung man sich zugehörig fühlt. Des Weiteren wurde uns vorgeworfen, wir hätten Vorurteile gegen die gesamte Hip-Hop und Rap Musikrichtung. Dies ist jedoch ein Missverständnis, da die Unterstützer unserer Aktion ein bunt gemischter Menschenhaufen sind.

www.youthsee.de www.jugendserver-saar.de